Haselnuss-Pekan Meltaway Cookies

Franzi8. Februar 2021

Meltaways haben ihren Namen mehr als verdient. Sie sind nämlich zum dahinschmelzen. Oder besser gesagt, tun sie das im Mund tatsächlich. Diese leckeren Haselnuss-Pekan Meltaway Cookies in weißem Puderzuckerkleid passen sehr gut zur aktuellen Wettersituation. Sie sehen fast aus, als hätten sie selbst etwas vom Schneegestöber abbekommen. Wenn man nicht genau hinschaut, könnte man sie auch mit einem Schneeball verwechseln. Also Vorsicht!

Spaß beiseite – ich hatte mal wieder Lust auf ein neues Cookie Rezept. Ich weiß, ihr liebt die Subway-Cookies, wir auch! Aber man muss auch hin und wieder mal über den Tellerrand schauen und Neues ausprobieren. Und wer weiß – vielleicht habe ich ja auch ein absolutes Händchen für Kekse und jedes der folgenden Keks-Rezepte wird genau so ein Hit wie unsere Subway-Cookies (Hier findest du auch eine vegane Variante)?! Ein Versuch ist es zumindest wert.

Ein kleiner Cookie-Tipp am Rande: je länger du den Teig vor dem backen durchwühlen lässt, desto besser behalten sie ihre Form und zerlaufen nicht so doll. Ich habe seit Neuestem immer ein paar Cookies im Gefrierschrank und backe sie je nach Gusto auf. Tatsächlich haben die gekühlten Kekse eine ganz andere Form – sie sind etwas höher und dadurch noch saftiger im Inneren. Ich empfehle den Teig mindestens eine Stunde kaltzustellen bevor du sie bäckst – oder du frierst sie eben ein und bäckst jedes Mal nur so viele auf, wie du essen magst (oder solltest :P).

Zutaten

  • 30g Pekannüsse
  • 90g Haselnüsse
  • 130g Mehl
  • 50g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • eine Messerspitze Salz
  • 115g Butter (Zimmertemperatur)
  • 50g Puderzucker

Zubereitung

Röste die Nüsse in einer Pfanne, ohne Öl, etwas an. Gebe sie dann gemeinsam mit dem Mehl, Zimt, Salz und Zucker in einen Mixer (ich kann meinen Nutribullet Pro nur empfehlen!)und mixe alles bis die Nüsse fein sind.

Gebe dann die zimmerwarme Butter hinzu und mixe entweder erneut, oder verlegen alles mit den Händen (zweitens geht finde ich besser).

Stelle dann den Teig für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.

Heize im Anschluss den Ofen auf 180°C vor und bereite eine kleine Schale mit dem Puderzucker vor. Forme den Meltaway Cookies Teig zu kleinen Kugeln und rolle sie durch den Puderzucker, sodass sie komplett bedeckt sind. Lege sie dann mit etwas Abstand (5cm) auf dem Backpapier aus, drücke sie etwas flach und backe sie dann für 10-12 Minuten bis die Cookies auf der Oberfläche auf”brechen”.

Lasse sie dann kurz auf dem Backblech für etwa 3 Minuten auskühlen, bevor du sie auf einem Abkühlgitter komplett auskühlen lässt. Wenn du magst, kannst du sie nun etwas Puderzucker über die Kekse sieben.

Die Kekse halten sich in einem luftdichten Behälter für etwa 5 Tage.

Kommentar verfassen

Prev Post

Chai Zimtschnecken für kuschelige Wochenenden

Next Post

Weißwein-Pasta mit gebratenen Thymian Pilzen