Auch wenn ich nicht vegan bin, probiere ich hin und wieder ein paar Alternativen aus. Hier ist meine Kreation eines veganen Apfelkuchens ­čÖé Guten Appetit !

Du brauchst:

  • 400 g Vollkornmehl
  • 230 g pflanzliche Margarine
  • 8 EL Zucker (ich habe Kokosbl├╝tenzucker genommen)
  • 1 Msp. Backpulver
  • 75 ml Wasser
  • 2 TL Zimt
  • 4 ├äpfel (ca. 800g)
  • 50 g Waln├╝sse
  • 400 ml Apfelsaft
  • 40 g Maisst├Ąrke
  • Zimt und Vanille nach Belieben

Du machst:

Du mischst 250 g Vollkornmehl mit dem Backpulver und 2 EL Zucker. Dann erhitzt du 150 g der Margarine und r├╝hrst sie und das Wasser unter den Teig. Dieser wird nun bis er sch├Ân glatt ist verknetet und kommt in Folie gewickelt f├╝r eine Stunde in den K├╝hlschrank.

F├╝r die Streusel knetest du 80 g Margarine mit 150 g Mehl, 6 EL Zucker, 2 TL Zimt und Vanille zu einem Teig und stellst auch diesen kalt.

Als n├Ąchstes werden die ├äpfel gesch├Ąlt, klein geschnitten und die Waln├╝sse klein gehackt. Lasse den Apfelsaft mit der Speisest├Ąrke, Zimt und Vanille etwa eine Minute lang kochen. Nimm den Top danach vom Herd und gebe die ├äpfel und Waln├╝sse hinzu. In einer Pfanne karamellisierst zu eine handvoll ganze Waln├╝sse mit 2 EL Zucker und einem EL Zimt.
Lege nun die gefettete Form mit dem Teig aus und ziehe den Rand etwa bis zur H├Ąlfte hoch. Jetzt kommt die Apfel-Nuss Mische auf den Teig. Zum Schluss verteile die karamellisierten N├╝sse und die Streusel auf dem Kuchen. Nun kommt der Kuchen in den f├╝r 40 Minuten bei 200┬░C in den vorgeheizten Backofen. (Ober-Unterhitze)

16810658_311837872566293_797639501_o

Comments (4)

Kommentar verfassen

Prev Post

Reise Pl├Ąne 2017

Next Post

Glasnudelsalat To-Go