Umbrien – das grüne Herz Italiens

Franzi19. Oktober 2020

Die Umstände wie diese Reise zustande kam macht diesen Urlaub eigentlich erst so besonders wie er war. Ursprünglich hatte ich für das Ende des Sommers noch eine Reise alleine geplant. Offline sein, lesen, Ruhe einkehren lassen. Ich habe das bereits letztes Jahr (so ziemlich zur gleichen Zeit) nach Sansibar gemacht – und geliebt! Dann kam aber die Nachricht “Wäre es schlimm, wenn ich ganz zufällig dann auch dort bin?”. Denise habe ich Anfang des Jahres bei einem unserer Yoga Events kennengelernt. Und jetzt fliegen wir gemeinsam nach Rom, beziehungsweise Umbrien.

Von Rom ging es dann mit einem Mietauto etwa 1,5 Stunden ins Landesinnere, nach Umbrien, genauer gesagt nach Orvieto. Wir wollten viel Ruhe, Wein trinken, schöne Landschaft und möglichst wenig Leute treffen. Ich denke, dafür haben wir den perfekten Ort gefunden.

Umbrien

Where to stay

Man könnte meinen es war Liebe auf den ersten Blick. Das Weingut von Piero und Ramona ist ein Traum! Im Sommer mit Sicherheit noch viel mehr als es jetzt im September schon ein Traum war. Es war einfach genau das, was wir gesucht hatten. PLUS: die Weintour quasi Inhouse. Das größte Problem bei so einem Testing ist ja oft – wer fährt? Sehr wahrscheinlich werden beide ganz schön angetütert sein. Und so konnten wir einfach die Treppen hoch und ins Bett fallen. Aber abgesehen davon, hatten wir einen traumhaften Ausblick über die Weinfelder, ein sehr süßes Häuschen mit 3 Ebenen, einen Pool (ebenfalls mit wunderschönem Ausblick), zwei Hunde und eine Katze.

umbrien
Processed with VSCO with m5 preset
Umbrien
Umbrien

What to do

Wer nicht nur die Seele baumeln lassen möchte, kann in der Umgebung relativ viel erkunden. Orvieto an sich lädt sehr zum schlendern und essen ein. Viele kleine süße Gassen mit typisch italienischer Architektur, Katzen die es sich auf einer Vespa gemütlich gemacht haben und einen imposanten Dom, der die Blicke der Leute auf dem Platz an sich fesselt. Man kann sich die Cattedrale di Santa Maria Assunta Ewigkeiten anschauen und findet immer wieder neue Details. Wer Zeit hat, sollte auch unbedingt reingehen.

Wenn das Wetter schön ist biete sich die Umgebung übrigens auch für eine Fahrradtour an (Greenway del Nera und Spoleto Norcia eignen sich da sehr). Da wir ein Auto und wenig Zeit hatten, sind wir nur bei uns um das Weingut herum etwas spazieren gegangen. Aber auch das war schon super schön. Morgens vor dem Frühstück (immer Brot, Tomate Mozzi und Olivenöl!!!) ein bisschen frische Luft und die Beine vertreten – herrlich. So könnts immer sein.

Definitiv sollte man ein Weintasting bei Piero auf dem Weingut machen! Das Tasting hat nur 28€ gekostet und war angesetzt für 2h. Letztendlich saßen wir mit den anderen zwei Teilnehmern aber knapp 6 Stunden zusammen, haben gegessen, getrunken, gequatscht und mit den Tieren gekuschelt. Es war ein wunderschöner Abend und bisher das beste Tasting das ich gemacht habe!

Was uns sonst noch von Locals empfohlen wurde:

  • Ausflug nach Todi (die angeblich nachhaltigste Stadt der Welt)
  • Montefalco (hier werden Italiens edelste Rotweine hergestellt – der Sagratino di Montefalco)
  • Nera-Tal (hier gibt es den weltweit höchsten vom Menschen erbauten Wasserfall – Öffnungszeiten beachten)
  • Winetasting auf dem hauseigenen Weingut Lapone
  • Perugia
  • Assisi

Where to eat

FRÜHSTÜCK

Für das Frühstück kann ich leider gar keine richtige Empfehlung aussprechen. Generell finde ich, ist Italien nicht unbedingt das Frühstücks-Land. Was ich aber empfehlen kann ist sich frisches Brot, Tomaten, Büffelmozzarella und gutes Olivenöl zu holen. Wer möchte auf noch Salami und frisches Obst. Wir haben jedenfalls nichts anderes gegessen. Und um ehrlich zu sein, hätte ich das auch zu jeder Mahlzeit essen können. Love Brot und Olivenöl!

LUNCH & DINNER

Piero und Ramona haben uns ein paar Empfehlungen gegeben und ich muss sagen, dass jedes Mal unser Geschmack getroffen wurde. Sei es das Ambiente, die Kellner oder das Essen – jedesmal sind wir satt und sehr glücklich wieder nach Hause.

  • Il Maladrino Bistrot
  • Osteria da Mamma Angela (so lecker!!!)
  • Il Miglio (die Brötchen zur Vorspeise sind der Hammer!)
  • Trattoria del Moro Aronne (im wahrsten Sinne des Wortes ein ausgezeichnetes Restaurant)
  • Ristorante Caffé Capitano del Popolo
  • Gelateria Il Gelato di Pasqualetti
  • Charlie
Umbrien
Umbrien
Umbrien
Umbrien
Umbrien
Umbrien

Kommentar verfassen

Prev Post

Der Comer See und Mailand - der perfekte Babymoon im Spätsommer

Next Post

Die richtige Ernährung für Läufer