Ebook

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

  • Reply littlenecklessmonster 18. März 2016 at 09:57

    Oh wie lecker! Grünes Curry habe ich auf meiner Thailand Reise auch gegessen – war sehr gut!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    https://littlenecklessmonsterfood.wordpress.com/

  • Reply Chef Alemán 18. März 2016 at 18:10

    Traum frühstück, sieht lecker aus gutem hunger
    Lg

  • Reply Dominic 22. März 2016 at 09:59

    Hat dies auf kraftfabrik rebloggt.

  • Reply Dominic 22. März 2016 at 10:00

    Die sehen echt super aus. Ich bin noch auf der Suche nach einem veganen Rezept für Bagels, hast du da eine Idee ?

  • Reply Mein Favorit : Just Spices – francescamyer 22. März 2016 at 14:14

    […] durfte ich die Mischungen Detox Gewürz, Oatmeal Spice, Sporty Spice, Kräuter Dressing, Green Curry und Blüten Mix. Die Idee hinter den Mischungen ist einfach wie genial! Um nicht für ein indisches […]

  • Reply Dominic 29. März 2016 at 09:02

    Hat dies auf dieKRAFTFABRIK.de rebloggt.

  • Reply Isa's Kitchen 6. April 2016 at 10:10

    Klingt ja toll! Ich war auch schon mal dort, allerdings nur zum Urlaub, nicht 6 Monate, und mein absolutes Highlight bisher war cape trib!!!! So ein toller Ort!

    • Reply francescamyer 6. April 2016 at 11:07

      Ooh wie toll! Ich hoffe, dass ich es mir auch eines Tages noch einmal leisten kann dort nur Urlaub zu machen 🙂

  • Reply Dominic 8. April 2016 at 14:07

    Australien will ich auch nochmal unbedingt kennen lernen. Ich hatte vor dort ein Auslandsemester zu verbringen, aber wie es so oft ist, ändern sich die Umstände !

  • Reply rathersorethansorry 14. April 2016 at 22:17

    Wow, das sieht aber gut aus!

  • Reply Casa Selvanegra 25. April 2016 at 21:20

    Das inspiriert- ich muss Bulgur unbedingt mal probieren
    xo & liebste Grüße
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

  • Reply Casa Selvanegra 19. Mai 2016 at 21:47

    Ich war vor knapp 4 Wochen kurz dort. Wow ihr hattet Zeit für auf den Dom. Wahnsinn. Bei uns waren soooooooo lange Schlangen und die Armee hat jeden einzeln gefilzt. Eine schöne Stadt, und ganz anders wie toskanische Städte.
    xoxo & liebste Grüße ?
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    • Reply francescamyer 19. Mai 2016 at 23:00

      Ja haben uns aber auch echt zeitig angestellt und hatten scheinbar auch Glück was das filzen betraf ^^ aber ja, schöne Stadt !!:)

  • Reply glucosebrainy 24. Juni 2016 at 08:33

    Ich hab da eine Frage. Dieses Rezept ist mir schon ganz oft begegnet, aber ich frage mich immer, wie aus Avocado Mousse werden kann? Ist eher pudding- oder cremeartig oder?

    • Reply francescamyer 24. Juni 2016 at 10:15

      Hey,
      Ja genau das ist eher eine Creme! Die Konsistenz wir wie beschrieben leider nicht so wie beim „Original“ 🙂

  • Reply Detox Day 2 – francescamyer 29. Juli 2016 at 22:21

    […] For lunch I had the quinoa and veggiessauce from yesterday. […]

  • Reply autopict 20. Januar 2017 at 19:04

    Volle Zustimmung. Bevor du selbst entwickelst, teste mal s/w, da gibt’s noch die alten Klassiker von Ilford (FP4, HP5). Gerade letzter eignet sich gut zum ‚Pushen‘ oder ‚Pullen‘, das ändert die Kontrastkennlinie, vereinfacht gesprochen. ‚Gurgl‘ hilft da auch. Und dann fehlt dir noch das Erlebnis, wenn ein Film beim Entwickeln verloren geht ?, jedenfalls viel Spaß im analogen Leben!

  • Reply Elisabeth 21. Januar 2017 at 03:34

    Schöner und motivierender Beitrag. 🙂

  • Reply autopict 22. Januar 2017 at 20:15

    Hm, hatte ich hier nicht was kommentiert?
    Entweder hab ich Alzheimer oder der Kommentar wurde gelöscht noch vor der Freischaltung? Oder im Spam? Das hatte ich ja noch nie in den Jahren…
    Egal. Frohes Knipsen weiterhin.
    😉

    • Reply francescamyer 22. Januar 2017 at 20:16

      Dankeschön 🙂 vorher kam leider nichts an :/

      • Reply autopict 22. Januar 2017 at 20:19

        Ist schon 2 oder 3 Tage her, hatte aber auch keine besondere Tragweite…
        😉

  • Reply Johannes 28. Januar 2017 at 18:13

    Wow… von Digital auf Analog umzusteigen kann ich mir nur schwer vorstellen. Ich bin auch so jemand, der gerne mal gut 500 Fotos und mehr an einem Tag macht. Und sicher, die meisten Fotos taugen nicht wirklich was aber man hat ja den Speicher. Sich dann aber auf so wenig Bilder zu beschränken finde ich sehr Mutig. 🙂
    Retro ist halt doch irgendwie „cool“ 😉

    Liebe Grüße
    Johannes

    • Reply francescamyer 28. Januar 2017 at 18:14

      Naja, ich mach ja trotzdem beides 🙂 Analog halt worklich nur Hobbymäßig weil ich den ganzen Prozess und das Ergebnis sehr schön finde.
      Lieben Gruß zurück !

      • Reply Johannes 28. Januar 2017 at 18:21

        das freut mich zu hören 🙂 Vielleicht sollte ich mir auch mal so eine alte Cam besorgen um etwas zu spielen und zu lernen nicht immer gleich alles zu fotografieren…

        • Reply francescamyer 28. Januar 2017 at 18:22

          Mach das, kann es echt sehr empfehlen! Und die Kameras sind ja meist auch recht günstig

  • Reply Johannes 8. Februar 2017 at 20:58

    Deine Reiseziele hören sich wirklich alle sehr gut an. Ich freue mich auch schon wieder darauf Urlaub machen zu können… mein erstes Ziel für dieses Jahr ist Bari ?
    Ist auch so ein Ryanair-Schnäppchen für 20€ pro Flug. Da kann man wirklich nicht meckern. ?

    • Reply francescamyer 8. Februar 2017 at 21:13

      Von Bari habe ich auch schon einiges gehört 🙂 Viel Spaß dort !

  • Reply Casa Selvanegra 9. Februar 2017 at 19:52

    Oha Student müsste man sein. Irgendwie hat man genügend Zeit zum Reisen ?. London für mich ist auch nun schon 10 Jahre her. Ja man kommt sehr günstig hin, nur der Rest ist irgendwie arscheteuer. Mit kleinem Kind geht man ja auch nicht in ein Hostel oder so. Hach ja
    xoxo & liebste Grüße ?
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    • Reply francescamyer 9. Februar 2017 at 21:38

      Hallo Sina,
      Ja da hast du Recht, als Student hat man wirklich vieeel Zeit ? und jetzt wo man noch jung und frei ist kann man das Hostelleben auch noch mitnehmen ??

      Liebe Grüße,
      Franzi 🙂

  • Reply veganriot 19. Februar 2017 at 11:55

    Das klingt wirklich köstlich!

  • Reply Nicole 19. Februar 2017 at 16:51

    sieht sehr lecker aus 🙂

  • Reply Zuckersüß und bitterböse 11. März 2017 at 11:16

    […] bin ein absoluter Süßschnabel und versuche momentan ein paar Alternativen (zum Beispiel diese Kokos-Nuss Kugeln) zu finden. Ich lasse es euch wissen, wenn ich ein paar leckere Sachen gefunden habe […]

  • Reply francescamyer 23. März 2017 at 16:47

    super

  • Reply Bikinibody in 3..2..1 23. März 2017 at 18:33

    […] 2 Stückchen am Tag zu reduzieren oder finde Alternativen. Ich mache mir zum Beispiel gerne diese Nuss-Riegel die ich vorrätig in der Küche habe. Trinkst du zu wenig Wasser, oder überhaupt kein Wasser? […]

  • Reply Zucker Alternativen 30. März 2017 at 11:12

    […] haben mir dabei wie gesagt gesündere Alternativen zu Zucker (100g = 387 kcal), gesunde Snacks und viel viel Wasser […]

  • Reply vegane Nussbutter - 12. April 2017 at 10:04

    […] mir Alternativen für meinen Süßhunger suchen. Letzte Woche gab es dafür schon das Rezept der Nussriegel, heute gibt’s die passende Nussbutter die ich immer mit Bananen snacke wenn ich Heißhunger […]

  • Reply vegane Sommerrollen mit Erdnuss Sauce und frischem Gemüse 22. April 2017 at 18:11

    […] EL Erdnussbutter (Meine Nussbutter hat sich dafür super […]

  • Reply Gefüllte Süßkartoffeln mit Spinat und Pinienkernen 23. April 2017 at 20:24

    […] für weitere 5-10 Minuten in den Ofen bis der Käse zerläuft. Ich hatte noch Sprossen von meinen Sommerrollen da und habe die einfach mit oben rauf getan, was ganz gut gepasst hat […]

  • Reply Gym oder Homeworkout? - francescamyer.de 8. Mai 2017 at 17:35

    […] Laufband, wenn man draußen bei Sonnenschein joggen kann? Für zu Hause habe ich mir mal ein paar HIIT-Workouts zusammengestellt. Wenn ich darauf keine Lust habe, habe ich ein paar Apps die ich euch nun gerne […]

  • Reply Finja 4. Juni 2017 at 20:36

    Oh das klingt nach einer leckeren Kur, ich liebe Saefte!! 🙂
    x finja ~ http://www.effcaa.com

  • Reply Finja 16. Juni 2017 at 19:13

    This looks so so yummy!
    X finja / http://www.effcaa.com

  • Reply Finja 24. Juni 2017 at 00:01

    Oh, die sehen so lecker aus! 🙂
    x finja ~ http://WWW.EFFCAA.COM

  • Reply Ernährungsberater Teil 2 - Onlineportail, Webinare, Community 13. Juli 2017 at 15:57

    […] teilen. Heute soll es um das Onlineportal, meine ersten Webinare und die Community generell gehen. HIER geht es zum ersten Teil meines […]

  • Reply Vegan Cookie Dough Icecream - francescamyer.de 19. Juli 2017 at 14:16

    […] EL Crunchy Erdnussbutter (HIER auch ein Rezept zum […]

  • Reply christinsophie 2. August 2017 at 18:51

    Ohja, ich liebe es Pizza & Co. selbst zu machen. Dinkelpizza gab es bei mir dieses Jahr auch schon.:)
    Liebe Grüße
    Christin Sophie

    • Reply francescamyer 3. August 2017 at 08:43

      Es ist vor allem so einfach, oder? ???

      • Reply christinsophie 3. August 2017 at 11:55

        Ja:)

  • Reply Perfektes Sommerdessert : Vanille-Rosmarin-Limette 7. August 2017 at 17:04

    […] war ja schon von meinem veganen Cookie Dough Eis mega begeistert, heute war ich aber mal ein bisschen fancy unterwegs und habe eine Vanille Rosmarin […]

  • Reply Ernährungs ABC - Makronährstoffe - francescamyer.de 11. August 2017 at 22:03

    […] oder Saccharose (Glukose:Fruktose). Ich habe vor einer ganzen Weile bereits einen Beitrag über Zuckeralternativen und die Gefahr von Zucker gepostet, falls du dich da noch etwas belesen möchtest […]

  • Reply Ernährungs ABC - Makronährstoffe - francescamyer.de 11. August 2017 at 22:15

    […] Ich habe vor einer ganzen Weile bereits einen Beitrag über Zuckeralternativen und die Gefahr von Zucker gepostet, falls du dich da noch etwas belesen möchtest […]

  • Reply Süßer Flammkuchen mit Pfirsichen und Ziegenkäse 20. August 2017 at 17:07

    […] bin ich gerade total im Flammkuchen und Ziegenkäse Fieber ? Letzte Woche gab es den herzhaften mit Zucchini – heute als „Resteessen“ für die Süßschnäbel mit Pfirsich. Ich hatte schon […]

  • Reply Finja 2. September 2017 at 10:59

    Oh sieht das lecker aus!! Yummy! Muss ich echt mal ausprobieren. Und dann findet man doch immer irgendwelche Aureden, dass es alles so kompliziert ist…. 🙂
    x finja ~ http://www.effcaa.com

  • Reply Ernährungsberater #3 - Halbzeit, Gedanken und erste Tests 6. September 2017 at 20:58

    […] theoretisch und teilweise recht trocken als Abendlektüre. Aber wie schon im vorherigen Blogpost Ernährungsberater #2 sind das alles die Basics und super wichtig um das große Ganze zu verstehen. Nichtsdestotrotz […]

  • Reply Lena 4. November 2017 at 11:03

    Hallo, das Rezept klingt fantastisch und wird auf jeden Fall in den nächsten Wochen ausprobiert. Jedoch würde ich gerne noch einmal nachfragen, wie das mit dem Fakten der Ravioli funktioniert ? Könntest du das nochmals für Dummies (also mich :D) erklären ? 🙂
    Liebe Grüße aus Chemnitz

    • Reply Lena 4. November 2017 at 11:04

      Ich meinte natürlich *Falten nicht Fakten. 😀

      • Reply francescamyer 9. November 2017 at 17:22

        Hallo Lena 🙂
        Auf den Bildern erkennt man es eigentlich ziemlich gut. Im Endeffekt legst du die Zucchinistreifen wie ein Plus übereinander, tust die Füllung in die Mitte und faltest die Streifen dann nach oben hin wie ein Paket zu. Sodass die Füllung nirgends mehr zu sehen ist. Ich hoffe das ist verständlich? 😀 Ist echt kompliziert sowas zu beschreiben^^

        Liebe Grüße

  • Reply FEED YOUR FITNESS 10. November 2017 at 11:23

    Ein wundervolles Bild und ein tolles Gericht für den Herbst! Wird in jedem Fall ausprobiert!

    Grapefruit Grüße
    Jana

    • Reply francescamyer 13. November 2017 at 00:00

      Das freut mich, dass es dir gefällt. Ich bin sehr auf dein Ergebnis gespannt ?
      Liebe Grüße,
      Franzi

  • Reply FEED YOUR FITNESS 2. Dezember 2017 at 07:13

    Hallo liebe Franzi,
    vielen Dank für den super informativen Beitrag. Bei mir ist das Salz tatsächlich mein Zucker und statt nachmittags zur Schoki zu greifen, muss ich mich eher disziplinieren, nicht jedes Essen auch noch nachzusalzen – natürlich bevor ich es überhaupt probiert habe. Tatsächlich verspüre ich diese „Salzeslust“ erst seitdem ich mich vegan und weitestgehend clean ernähre. Dazu mache ich viel Sport und schwitze natürlich entsprechend mehr. Ich denke, dass der Körper das Nachsalzen dann auch einfordert und braucht. Aber wie Du sagst: die Dosis macht das Gift.
    Ich bin ebenfalls ein großer Fan von natürlichen Salzen und verwende am liebsten Steinsalze!
    Ich freue mich auf weitere Beiträge von Dir und sende fruchtige Grapefruit Grüße aus Bremen
    Jana

    • Reply francescamyer 3. Dezember 2017 at 16:03

      Hey Jana,

      Ich weiß total was du meinst. Bei mir war das mit dem veganen Essen auch so. Denke es liegt an den fehlenden Geschmacksverstärkern. Vllt einfach mal mit anderen Gewürzen mehr würzen, ansonsten sind Steinsalze natürlich super 🙂
      Schönen ersten Advent dir! 🙂

  • Reply Christin Sophie 3. Dezember 2017 at 10:56

    Das sieht sehr, sehr lecker und einfach aus. Ich muss auch unbedingt mal Bagel selber machen.:)
    Liebe Grüße
    Christin Sophie

    • Reply francescamyer 3. Dezember 2017 at 16:04

      Hey Christin,

      Probier es mal aus 🙂 geht wirklich super easy!
      Guten Hunger 🙂

  • Reply Teresa 14. Dezember 2017 at 19:11

    „Es ist ok Fleisch zu essen

    Also, an alle Veganer: es ist klasse, dass du das durchziehst und konsequent genug bist. Ich war es nicht. Aber bitte verurteile uns Omnivoren dafür nicht. Wir sind keine schlechteren Menschen, nur weil wir essen was uns schmeckt und gut tut & Ihr seid keine besseren Menschen weil ihr verzichtet und dafür supplementieren müsst. Es sollte jeder ganz unbefangen für sich selbst entschieden können, mit welcher Lebensweise er/sie am glücklichsten ist. Und schon gar nicht sollte man Leute belehren nur weil man gerade super hip, vegan, isst.“

    Definitiv ist es das, allerdings hast du dich sicher auch mit Zahlen und Fakten auseinander gesetzt zwecks nötigem Futtermittel für diese Tiere, wofür extrem viel Ackerfläche nötig ist. In Deutschland ein privilegiertes Leben zu führen und zu sagen „ich möchte das aber essen“ ist einfach, vielleicht sollte man an jeglicher öffentlicher Stelle, z.B. hier, aber auch die Menschen auf dieses Privileg hinweisen.
    Ich möchte hier jetzt keine Diskussion anfangen, da es Argumente in jegliche Richtungen gibt, so jtlyk.

    Grüße, Teresa

    • Reply francescamyer 16. Dezember 2017 at 16:56

      Hallo Teresa,

      Danke für dein Kommentar. Deine Sichtweise ist nicht verkehrt. Jedoch ist dies hier meine und ich erreiche zwar einige Menschen jedoch ist es nicht meine Aufgabe alle zu belehren. Und erst Recht ist dies nicht Thema dieses Posts gewesen. Dazu müsste man, oder in diesem Falle ich, ganz anders an die Thematik rangehen. Mir geht es um den Fakt, dass niemand besser oder schlechter ist egal wie man sich ernährt 🙂

      Alles Liebe,
      Franzi

  • Reply Vegane Sushi Bagel zum selber machen - einfach, schnell, gesund 30. Dezember 2017 at 19:06

    […] eines in 2017 gelernt habe, dann ist es die Liebe zu Sushi. Und vor allem wie einfach es ist sich Sushi selbst zu machen. Es sieht immer nach einem riesen Aufwand aus, aber wenn man es erstmal 1-2 Mal selbst gemacht hat […]

  • Reply Die perfekten veganen Quinoa Pancakes - francescamyer.de 27. Januar 2018 at 10:00

    […] Standart Pancake Rezept mache ich immer mit Bananen (du findest es HIER), heute hatte ich aber keine und habe dann ein wenig improvisiert. Ich habe schon öfter gesehen, […]

  • Reply Vegane & glutenfreie Schoko Donuts mit Quinoa und Nüssen 2. Februar 2018 at 17:52

    […] etwas Mandelmilch (ich habe meine selbstgemacht benutzt) […]

  • Reply Veganes Pistazien-Spinat Pesto - francescamyer.de 8. Februar 2018 at 18:04

    […] mag es auch mal etwas zu variieren und haben neben meinem (ohne zu übertreiben) unglaublich guten Rote Bete Pesto dieses Mal eines mit Pistazien und Spinat probiert. Und auch dieses Mal bin ich absolut verliebt. […]

  • Reply grüne Smoothie Eiswürfel für schnelles Zubereiten 15. Februar 2018 at 19:32

    […] Säfte-Wahn ? Grund dafür dürfte wohl mein geliebter Entsafter sein. Alles darüber findest du HIER. Aber neben Säften trinke ich auch echt gerne frische Smoothies (bei diesem Wort habe ich […]

  • Reply Meine Morgenroutine - Frühstück, Sport und Trockenbürsten 25. Februar 2018 at 10:18

    […] Das mache ich allerdings nur wenn ich wirklich die Zeit dazu habe. Momentan habe ich Semesterferien, da passt das immer ganz gut. Probier das unbedingt mal aus, ich fühle mich danach immer so gut. Es ist so ein schönes Gefühl mit etwas Bewegung am Morgen in den Tag zu starten. Ich bin gleich viel wacher, klarer und ausgeglichener. Außerdem verbrenne ich durch die hochintensiven Intervalle über den Tag mehr Kalorien (Stichwort Nachbrenneffekt). Mehr zum Thema HIIT findest du in DIESEM Blogpost. […]

  • Reply Nina-Maria 25. Februar 2018 at 11:43

    Wir haben fast die gleiche Routine und ich kann das absolut mit dem Morgensport und allem nachvollziehen!!!

    Danke für den Tipp mit dem Apfelessig, das werde ich gleich mal ausprobieren.

    Die Gesichtsbürste ist wirklich, absolut der Hammer. Ich war so begeistert davon, dass bei uns sich jedes weibliche Familienmitglied eine geholt hat. :)))

    Vielen lieben DANK für deine Einblicke in deine Routine!!!

    Alles alles Gute und Liebe weiterhin ☺️☺️

    • Reply francescamyer 7. März 2018 at 08:55

      Hey Nina 🙂
      Schön eine Gleichgesinnte zu haben 🙂
      Jaaa! Ich habe die Gesichtsbürste bisher auch jedem ans Herz gelegt! Liebe es!

      Schöne Grüße:)

  • Reply Australien - von Melbourne nach Byron Bay - francescamyer.de 13. Mai 2018 at 17:05

    […] Falls du mehr über mein Work and Travel in Australien lesen willst klicke HIER. […]

  • Reply Zucker ist kein Nährstoff - francescamyer.de 23. Juli 2018 at 15:15

    […] schon zwei Posts über dieses Thema geschrieben. Falls dich das interessiert wären die Posts  Zuckeralternativen oder Zuckersüß und bitterböse vielleicht etwas für […]

  • Reply Zucker ist kein Nährstoff - francescamyer.de 23. Juli 2018 at 15:16

    […] dieses Thema geschrieben. Falls dich das interessiert wären die Posts  Zuckeralternativen oder Zuckersüß und bitterböse vielleicht etwas für […]

  • Reply 10 Tipps für deinen erfolgreichen Laufeinstieg - www.francescamyer.de 27. Juli 2018 at 19:24

    […] bekommst an dem du dich orientieren kannst. Ich habe auf meinem Blog vor einer Weile mal einen 12-Wochen Trainingsplan für deine ersten 10k veröffentlicht. Dieser Plan ist nicht für absolute Einsteiger geeignet, aber schau doch einfach […]

  • Reply Die Auswirkungen von Zucker auf den Körper - www.francescamyer.de 1. August 2018 at 15:31

    […] nochmal zu erzählen. Ich habe auch vor Kurzem einen weiteren Beitrag über Zucker geschrieben (Zucker ist kein Nährstoff #1). In diesem Beitrag möchte ich dir aber gerne noch etwas mehr über die Auswirkungen von Zucker […]

  • Reply Süßkartoffel Pasta mit Cashew-Spinat-Sauce - francescamyer.de 3. August 2018 at 11:59

    […] Für viele sind Sahne-Saucen direkt ein rotes Tuch. Und ich verstehe das, auch mir liegen solche Saucen schwer im Magen. Daher habe ich ein bisschen rumgewerkelt und eine Alternative gesucht. Cashews! Mit Cashews kann man unglaublich viel machen. Käse, Milch, Aufstrich… wieso also nicht auch Sahne Sauce? Diese Alternative ist übrigens super für Leute mit Laktoseintoleranz (und Veganer sowie Glutenfreie)! Mit Karotten habe ich übrigens auch bereits rumprobiert. Das Rezept zu den Karotten-Walnuss Nudeln gibt es HIER. […]

  • Reply Vegane Ferrero Rocher Kugeln ohne Zucker - francescamyer.de 15. September 2018 at 11:03

    […] noch zwei ältere Beiträge die spannend für dich sein könnten Ich schreib zum einen darüber, dass Zucker kein Nährstoff ist und zum anderen was Zucker mit deinem Körper […]

  • Reply Vegane Ferrero Rocher Kugeln ohne Zucker - francescamyer.de 15. September 2018 at 11:04

    […] Falls dich die Thematik Zuckerfrei interessiert hätte ich hier noch zwei ältere Beiträge die spannend für dich sein könnten Ich schreib zum einen darüber, dass Zucker kein Nährstoff ist und zum anderen was Zucker mit deinem Körper macht. […]

  • Reply 10 Tage (fast) keinen Zucker - francescamyer.de 17. September 2018 at 21:01

    […] Ab und zu habe ich mich selbst gefragt „Franzi, wieso machst du das eigentlich?“. Ich bin ein absoluter Süßschnabel, fragt meine Eltern – was Süßes geht immer. Aber sollte es auch immer gehen? Zucker war bisher mein größtes Laster was die Ernährung betrifft, es gab Tage da habe ich mich gefühlt nur von Zucker ernährt. Und mit der Zeit wurde dieser krasse Zuckerkonsum fast schon normal. Ich hab den Überblick verloren, Zucker nicht mehr als das was es wirklich ist und macht gesehen und gedacht, dass ich die paar Kalorien schon später beim Sport verbrenne. Aber geht es beim Zucker nur um die Kalorien? Ganz klar – Nein! Und die Auswirkungen die Zucker auf den Körper haben werden mir erst bewusst, seitdem ich darauf verzichte. (Einen gesonderten Beitrag dazu gibt es HIER.) […]

  • Reply 10 Tipps für deinen erfolgreichen Laufeinstieg - eatandprosper.de 28. September 2018 at 00:48

    […] bekommst an dem du dich orientieren kannst. Ich habe auf meinem Blog vor einer Weile mal einen 12-Wochen Trainingsplan für deine ersten 10k veröffentlicht. Dieser Plan ist nicht für absolute Einsteiger geeignet, aber schau doch einfach […]

  • Reply Wie sinnvoll sind Zuckeralternativen? - francescamyer.de 9. November 2018 at 14:54

    […] einer ganzen Weile habe ich hier auf dem Blog einen Beitrag zu Zuckeralternativen gepostet. Das war für mich besonders interessant, da ich mal probiert habe eine Zeit lang komplett […]

  • Reply Die besten Cookies ever - francescamyer.de 13. November 2018 at 13:56

    […] tun, sind dafür aber uuunfassbar lecker. Passend dazu habe ich kürzlich auch einen Beitrag zu dem Sinn von Zuckeralternativen geschrieben. In diesem Sinne… genieße die Cookies ohne schlechtes Gewissen und probiere […]

  • Reply Vegane und glutenfreie Mini-Lebkuchen - francescamyer.de 21. Dezember 2018 at 18:39

    […] Cookies hin oder her – zu Weihnachten muss dann aber doch noch etwas anderes gebacken werden (auch wenn die Cookies die Besten sind 😉 ). Ich habe mich das erste Mal an richtige Lebkuchen gewagt und bin richtig froh, dass sie so […]

  • Reply Ernährungsberater - und nun? - francescamyer.de 25. Februar 2019 at 19:27

    […] Mein Fernstudium zur Ernährungsberaterin […]

  • Reply Das leckerste Brot aller Zeiten - pollyandfrank.de 12. Oktober 2019 at 19:26

    […] 4 EL Flohsamenschalen (die machen das Brot zu einer richtigen Ballaststoffbombe und unterstützten deinen Darm. Mehr zu dem Thema findest du hier.) […]

  • Reply 3 Ways to Hot Dog - pollyandfrank.de 16. Oktober 2019 at 11:26

    […] erfunden haben. Auch wenn man es nach einem Ikea-Besuch vermuten könnte.Wir waren neulich in Aarhus  und haben uns von der Essenskultur der Dänen inspirieren lassen. An Hotdogs kamen wir da […]

  • Reply 5 Tipps um Fressattacken zu vermeiden - pollyandfrank.de 18. Oktober 2019 at 15:05

    […] Mehr zu Süßstoffen und Zuckeralternativen findest du übrigens in diesem Artikel. […]

  • Reply 5 Tipps um dauerhaft motiviert zu bleiben - pollyandfrank.de 22. Oktober 2019 at 15:19

    […] den Weg zum Ziel mit kleinen Etappen. Passend zu unserem Beispiel könnte dies ein Trainingsplan sein. Mit jedem Erreichen der kleinen Zwischenziele steigerst du automatisch deine Motivation das große […]

  • Reply 5 gute Gründe fürs Laufen – Perfect Style 2. November 2019 at 02:01

    […] → Click Here ← […]

  • Reply Veganer Flammkuchen mit Kürbis und Fenchel - pollyandfrank.de 3. November 2019 at 17:47

    […] generell ein Flammkuchen Fan ist sollte dieses Rezept mit Zucchini und Ziegenkäse oder das mit Pfirsich und Ziegenkäse noch probieren – sehr […]

  • Reply Vegane Cookies wie von Starbucks - pollyandfrank.de 3. November 2019 at 18:11

    […] der meist geklickten Rezepte hier auf dem Blog sind übrigens die Cookies wie von Starbucks. Nicht ganz ohne Grund. Die Cookies sind wirklich der (S)Hit. Ich habe die schon in etlichen […]

  • Reply Vegane Apple-Pecan-Walnuss Zimtschnecken - pollyandfrank.de 11. November 2019 at 18:17

    […] euch mitbekommen, dass wir aktuell drauf und dran sind, mit der veganen Küche zu experimentieren. Zimtschnecken gab es nämlich hier schon mal auf unserem Blog Dieses Rezept haben wir nun aber etwas abgewandelt und eine vegane […]

  • Reply Veganer Flammkuchen mit Kürbis und Fenchel - pollyandfrank.de 13. November 2019 at 11:27

    […] generell ein Flammkuchen Fan ist sollte dieses Rezept mit Zucchini und Ziegenkäse oder das mit Pfirsich und Ziegenkäse noch probieren – sehr […]

  • Reply 5 gute Gründe fürs Laufen – Perfect Girl life style fashion 1. Dezember 2019 at 07:25

    […] → Click Here ← […]

  • Reply Ingwer - Warum du jeden Tag zu dieser Wunderknolle greifen solltest! - pollyandfrank.de 4. Dezember 2019 at 17:44

    […] wird verbessert, was dafür sorgt, dass du seltener Heißhunger Attacken bekommst. >>Hier findest du übrigens einen ganzen Artikel zum Thema „Wie vermeide ich Heißhunger…Außerdem verbessert Ingwer den Fettsäure-Fluss in deinem […]