Nachhaltigkeit im Badezimmer

Franzi30. August 2020

Dieser Beitrag wurde von unserer Nachhaltigkeits-Co-Autorin Nadine verfasst.

Falls ich mich richtig erinnere, habe ich damals im Badezimmer angefangen gewisse Produkte nach und nach mit nachhaltigen Produkten auszutauschen. Im Badezimmer benutzen wir viele Einwegprodukte, die man aber einfach und schnell mit umweltfreundlichen Produkten austauschen kann. Generell empfehle ich aber immer erst die vorhandenen Produkte ausgiebig aufzubrauchen und nicht einfach wegzuschmeißen. Ein weiterer und wichtiger Hinweis ist, nicht zu streng mit sich und der Umstellung zu sein. In diesem Beitrag möchte ich euch ein paar nachhaltige Produkte vorstellen die sich in meinem Badezimmer befinden.

Nachhaltige Produkte für das Badezimmer

1. Nachhaltige Wattestäbchen aus Biobaumwolle und Bambus

Diese Wattestäbchen sind zu 100% biologisch abbaubar (kompostierbar) und plastikfrei verpackt. Somit sind sie eine tolle Alternative zu den herkömmlichen Plastikvarianten. Die Baumwolle ist aus kontrolliert biologischem Anbau und wird in einem Recycling-Karton geliefert.

Meine Empfehlung:

2. Bambushaarbürste

Ist eine umweltfreundliche Lösung zur herkömmlichen Plastikhaarbürste. Mit ihren Naturborsten eignet sie sich für jedes Haar und Haarlänge ohne es statisch aufzuladen. Manche Borsten sind aus Bambusstiften oder Naturkautschuk hergestellt. Der Griff und die Borsten sind meistens biologisch abbaubar und können im Biomüll entsorgt werden. Das Pad muss aber im Restmüll entsorgt werden.

Meine Empfehlung:

3. Waschnüsse

Viele halten mich für verrückt, wenn ich Ihnen von meinen Waschnüssen erzähle. Ich habe sie damals das erste Mal in Australien als günstige, nachhaltige Alternative zum Waschmittel entdeckt und bin seither begeistert. 1kg Beutel kostet um die 20€ und hält für ca. 170 Waschmaschinenladungen. Die Nüsse haben einen neutralen Geruch und man fügt sie in einem kleinen Baumwollbeutel der Wäsche hinzu. Ich benutze zusätzlich noch gerne Apfelessig als Enthärter und ätherische Öle (Zitronenmelisse und Eucalyptus) für frisch duftende Wäsche. Die Waschnüsse sind ohne jegliche Chemie also bestens für Allergiker geeignet und sind zu 100% kompostierbar / biologisch abbaubar.  Falls Waschnüsse nicht dein Ding sind habe ich gehört, dass das Waschmittel von Everdrop super gut sein soll. 

Meine Empfehlung:

Nachhaltige Produkte für das Badezimmer

4. Menstruationstasse

Menstruationstassen sind mittlerweile schon überall bekannt und ich kann sie in Kombination mit Menstruationsunterwäsche nur empfehlen. Als ich das erste Mal meine Tasse benutzt habe, hatte ich höllische Angst, dass die Tasse im inneren meines Unterleibs für immer verschollen bleibt, sowie Barb im Upside-Down in Stranger Things. Nach mehreren Versuchen konnte ich die Tasse erfolgreich einführen und bin mittlerweile absoluter Profi drin. Man kann die Tasse überhaupt nicht spüren und wenn du die richtige Größe der Tasse hast, läuft auch nichts aus. An Tagen wo meine Periode nicht so stark ist und ich Schwierigkeiten beim Einführen habe, greife ich dann gerne zur Menstruationsunterwäsche. Die Tassen und Unterwäsche sind ganz lange wiederverwendbar und sind somit umweltfreundlich und verschonen nicht nur den Planeten sondern auch unsere feine Spitzenunterwäsche.  

Meine Empfehlung:

5. Nachhaltige Zahnseide

Die Zahnseide von Bambusliebe besteht aus der Basis von Maisstärke und Candelillawachs. Das Wachs wird in einem ökologisch schonenden Prozess gewonnen und ist zu 100% biologisch abbaubar. Außerdem befindet sie sich in einem süßen Glasflakon der immer wieder gefüllt und wiederverwendet werden kann.

Meine Empfehlung:

6. Bambuszahnbürste

Die Bambuszahnbürste ist auch schon etwas verbreitet. Ich benutze die Humble Brush die in fast jedem Supermarkt oder Drogerie Geschäft erhältlich ist. Der Zahnbürsten Griff besteht aus 100% Bambus und ist somit biologisch abbaubar. Während bei dem Griff auf Plastik komplett verzichtet wird, kann man das bei den Borsten noch nicht. Humble Brush verwendet hier ein verstärkt abbaubares Nylon, das sogenannte Nylon 6, das etwas schneller verfällt als normales Nylon, dennoch bleibt es ein nicht biologischer Bestandteil dieser Zahnbürste. Beim Entsorgen einfach den Kopf abtrennen und entsprechend getrennt entsorgen. Es gibt nun auch eine Humble Brush mit austauschbaren Kopf die ihr im unten genannten Link findet. 

Meine Empfehlung:

7. Wiederverwendbare Wattepads

Ich bin Modedesign Studentin und habe es nie zeitlich geschafft mir eigene Pads zu nähen. Ist aber das einfachste der Welt. Also falls du zu Corona Zeiten Lust darauf hast, ist hier schonmal ein DIY Link.
Falls du aber so faul wie ich bist, kannst du auch einfach unter dem unten genannten Link welche kaufen. Die Pads bestehen meistens aus 100% Bio Baumwolle und schonen sanft deine Augen beim Abschminken. Kaufe dir am besten über 7 Stück, damit du nach einer Woche die Wattepads waschen kannst ohne darauf am Abend verzichten zu müssen. 

Meine Empfehlung:

8. Ere Perez Gesichtsöl

Vorwiegend hat sich dieses Produkt auf dem Foto wiedergefunden, weil es mein allerliebstes natürliches Gesichtsöl aus Australien ist und gut ins Foto gepasst hat. Im Prinzip ist das Öl nur eine reine Empfehlung, wenn man sich selbst morgens und abends etwas gutes tun möchte und einen natürlichen Glow haben will. Und den Flakon kann man gerne für DIY Naturkosmetik nach dem Aufbrauchen verwenden – yay. 

Nachhaltigkeit im Badezimmer

9. Gallseife

Kennt ihr bestimmt von eurer Oma oder Mama. Falls du genau so ein Kleckerspatz und Tollpatsch bist wie ich sage ich nur – your welcome!  Gallseife ist ein effektives und zugleich natürliches Hausmittel gegen Flecken auf Stoffen. Flecken von Verschmutzungen wie Gras, Blut, Kakao, Obst und Fett lass sich easy mit Gallseife entfernen. Außerdem sind die Bestandteile von Gallseife biologisch abbaubar, sodass die Umweltbelastung sehr gering ist.

10. Seifensäckchen und wunderbar duftende Seife

Juhu wir brauchen keine Duschcreme in Plastik mehr! Moment mal, Seifen gab es doch schon immer. Jap Seifen sind super und es gibt sie komplett unverpackt zu kaufen, wenn man denn weiß wo. Außerdem ist für jeden Geschmack etwas dabei, aber passt auf, dass euch nicht die Seifen-Sucht packt. 

Meine Empfehlung:

11. Rasierhobel

Als ich das erste Mal Rasierhobel gehört habe, habe ich mir ein monströses Gerät vorgestellt und fleißig meine Einwegrasier weiterverwendet, bis mich mein schlechtes Gewissen gepackt hat und ich 60 AU$ in meine Rasierhobel investiert habe. Bestes Investment überhaupt. Aber keinen Schreck kriegen, in Deutschland gibt es weitaus günstige Rasierhobeln als in Australien. Im Prinzip ist die Rasierhobel nichts anderes als ein Rasierer nur ohne beweglichen Kopf und man muss des Öfteren die Rasierklingen auswechseln und bitte nicht den Rasierschaum vergessen (in Form von einer Seife natürlich). Beides unten verlinkt. 

Meine Empfehlung:

Nachhaltigkeit im Badezimmer

12. Guppy Friend

Zu guter Letzt der Guppy Friend. Dazu müsst ihr wissen, dass beim Waschen unserer Wäsche in der Waschmaschine (sofern wir synthetische Kleidung besitzen) kleine Kunstfaser-Bruchstücke ins Wasser gelangen und somit unseren Planeten beschmutzen. Der Guppyfriend ist hierbei aber nur eine pragmatische Lösung, um diese kleinen Bruchstücke zu filtern. Außerdem sorgt der Guppyfriend dafür, dass unsere Kleidung weniger Fasern beim Waschen verliert, was die Lebensdauer unserer Kleidung verlängert.

Es gibt mittlerweile noch andere Lösung hierzu wie z.B Wasserfilter für die Waschmaschine oder sogenannte Waschbälle.

Meine Empfehlung:

Wenn du jetzt noch Tipps zum nachhaltigen Putzen für zu Hause suchst, findest du HIER alles was du benötigst.

Kommentar verfassen

Prev Post

Visit Porto

Next Post

Nachhaltig Putzen - Ecotab die innovativen und stylischen Helfer im Haushalt