Allgemein Food Warmes

Linsen – Cashew Curry mit Okraschoten

20. Juni 2019

Ich weiß, Ich weiß! Ihr habt lange drauf gewartet und jetzt ist es endlich so weit.
Hier kommt das Rezept für das Weltbeste Curry! Es ist nicht nur irgendein Curry, es ist eine richtige Proteinbombe. Für alle Sportler da draußen das perfekte Gericht!
Ich verspreche dir, an dem Tag kannst du guten Gewissens deinen Protein Shake auslassen, denn rote Linsen sind so proteinreich. 26g Proteine auf 100g! Auch ich habe gestaunt, als ich diesen Wert gesehen habe. 

Was mir an dem Curry am besten gefällt, es ist so vielfältig. Du kannst es warm mit einem Stück Brot essen, es schmeckt abgekühlt auf einem knackigen Salat mit etwas Joghurt ebenso gut. 


Jetzt aber mal ran an die Töpfe und weiter geht es mit dem Rezept. Anmerkung: die Mengen, mit denen ich hier koche, sind sehr hoch! Ich esse das Curry unfassbar gerne über Tage hinweg! Du kannst natürlich auch mit der Hälfte arbeiten. 

Du brauchst:

  • 500g Rote Linsen 
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 1 Dose Cherry Tomaten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 mittelgroße Äpfel
  • 125g Okraschoten (TK oder frisch)
  • 3 TL Curry Pulver
  • 1 EL rote Curry Paste (optional)
  • 3 EL Kokosöl zum anbraten 
  • Cashew Kerne und Kokosraspeln (Topping)

Du machst:

Die Zwiebeln schneidest du in kleine Würfel und brätst sie in einer großzügigen Menge (Ich nehme hier ca. 3 EL) Kokosöl an, bis sie eine leicht bräunliche Farbe bekommen.
Dann gibst du die roten Linsen in den Topf und röstest sie 1-2min mit den Zwiebeln. Jetzt kommt das Currypulver und die Curry Paste zum Einsatz. Füge beides zu den Linsen und Zwiebeln hinzu, und brate alles eine weitere Minute an. Dieser Vorgang ist extrem wichtig, um die Aromen aus den Gewürzen zu entfalten. Mach dir also keine Sorgen, wenn alles etwas braun wird. Der erste Schritt passiert hier im übrigen auf Hoher bis Mittlerer Hitzestufe.
Im Anschluss schnappst du dir beide Dosen Kokosmilch und die Cherry Tomaten und löscht die Masse ab. Alles schön umrühren, damit sich alle Komponenten gut vermischen. Jetzt schaltest du auf die niedrigste Stufe, tust einen Deckel auf den Topf und lässt alles 10-15Min kochen.
Zwischendurch darfst du gerne ab und zu umrühren. Bei mir klebt sich die Masse sonst gern am Topfboden fest.
Während die Linsen am köcheln sind, greifst du zu den Äpfeln, schälst und reibst sie. Auf der Reibe nutze ich hierzu die großen Löcher. So bleibt der Apfel noch schön knackig. 

Nachdem die Linsen nun schon ca. 10Min köcheln, kommen jetzt die Okraschoten in den Topf.
Ich nutze am liebsten tiefgekühlte, weil sie schon gewaschen und die Enden abgeschnitten sind. Das spart also ziemlich viel Zeit. 

Rein in den Topf, umrühren, Deckel für weitere 5 Minuten drauf.
Nach insgesamt 15 Minuten sollte das Curry fertig sein. Probier am besten selbst mal, ob die Linsen schon durch sind. Wenn ja – kommt jetzt nur noch der geriebene Apfel in den Topf.

Du bist fertig! Darfst dir jetzt ne extra große Schale schnappen, mit dem Curry befüllen und als Topping Cashew Kerne und Kokosraspeln oben drauf streuen.
TIPP: Ich röste die Kerne gern an! 

Lass es dir schmecken!

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen