Pfannkuchen

Kinderleichte Berliner Pfannkuchen für Silvester

Franzi30. Dezember 2020

Ein Ritual dem ich mit Leidenschaft nachgehe sind Berliner (oder Pfannkuchen? Was sagst du dazu?) zu Silvester. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, woher das kommt, dass man die Dinger an Silvester isst – aber sagen wir es so: schlimm find ich es nicht haha. Und irgendwie fühlt sich das auch ein wenig erwachsen an. Früher waren die Pfannkuchen immer einfach da. Heute geht man selber los und holt für alle Freunde welche. Oder man macht sie einfach selber. Damit zu Silvester nichts schiefgeht, habe ich sie direkt heute einmal ausprobiert und OH MEIN GOTT! Alleine wie meine Wohnung jetzt duftet… ich wünschte du könntest das riechen. Wie auf einem Jahrmarkt und man sich fühlt als sei man in Zuckerwatte gepackt. Die Pfannkuchen schmecken einfach so lecker, nicht zu süß und durch die Füllung mit Himbeeren auch schön frisch. Der perfekte Start ins neue Jahr quasi.

Ich bin wirklich sehr gespannt wie Silvester dieses Jahr wird. Wahrscheinlich sehr entspannt. Und damit habe ich gar kein Problem, denn ich mag diesen Abend sowieso nicht gerne. Deswegen freu ich mich sehr auf eine ganz kleine gemütliche Runde, viele Spiele, einen Tisch voller Snacks und nach Null Uhr dann die leckeren Pfannkuchen zu schnabulieren und mit klebrigen Fingern weiter zu spielen. So. Nu aber los hier mit dem Rezept.

Pfannkuchen

Dieses süße Espressotäss’chen hab ich übrigens von Polly zum Geburtstag bekommen. Es ist von Broste und ich liebs.

Für die Pfannkuchen brauchst du:

  • 230 ml lauwarme Milch
  • 1 Päckchen Hefe
  • 70g Zucker
  • 440g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 3 Eigelbe
  • 60g weiche Butter
  • 1 l Rapsöl

Für die Himbeer Füllung

  • 70g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 150g Tiefkühlkost-Beeren
  • 60ml Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
Pfannkuchen

Du machst:

Für die Himbeere Füllung mischst du Zucker, Stärke, Himbeeren und Wasser in einem kleinen Topf und erhitzt es über mittlerer Hitze, bis es eindickt. Gebe dann den Zitronensaft hinzu und lasse die Füllung abkühlen. Drücke die Masse mit einer Gabel zu einer homogenen Masse.

Vermische dann für den Teig die Hefe, die Milch und einen Esslöffel Zucker in einer kleinen Schüssel und lasse es 10 Minuten quellen. In einer anderen Rührschüssel vermischst du Mehl, Zimt, Salz und den restlichen Zucker. In die Mitte des Teiges gibst du das Hefe-Gemisch, die Butter und die Eier. Rühre den Teig dann erst langsam mit dem Knethaken bis alles gut vermischt ist (Wir sind nach wie vor großer Fan von dieser Küchenmaschine von Springlane). Dann etwa 5 Minuten auf höherer Stufe. Ist der Teig zu klebrig, kannst du Esslöffelweise noch etwas Mehl dazugeben. Lasse den Teig dann gehen.

Wenn der Teig gut aufgegangen ist, rollst du ihn zwischen zwei Backpapieren auf ca. 0,5 bis 1cm aus. Mit einem Glas oder Dessertring stichst du dann Kreise aus. Leg sie auf ein Backpapier und lasse die Kreise an einem warmen Ort abgedeckt nochmal 30 Minuten gehen.

In der Zwischenzeit mischst du noch etwas Zucker und Zimt in einem tiefen Teller und stellst ihn beiseite. Gebe das Öl in einen Topf und erhitze es bis 180 Grad. Du siehst ganz gut ob das Öl heiß genug ist, indem du ein kleinen Teigzipfel hineingibst. Wenn Bläschen kommen, kann losgehen 🙂

Die ausgestochenen Hefekreise gibst du dann nach und nach mit einer Schaumkelle in das Öl und frittiere die Pfannkuchen für 30-45s von jeder Seite bis sie schön goldgelb sind. Hole sie mit der Keller heraus und wälze sie in dem Zimt-Zucker Gemisch. Lasse sie dann auf einem Gitter abkühlen.

Fülle die Himbeerefüllung in einen Spritzbeutel. Mit einem Stäbchen machst du Löcher in die Seite des Pfannkuchens, sodass der Spritzbeutel hineinpasst. Spritze dann die Füllung hinein. Und lasse dir die Pfannkuchen schmecken. Happy New Year!

Pfannkuchen
Pfannkuchen

Kommentar verfassen

Prev Post

Der perfekte Laufschuh für Laufanfänger

Next Post

Pasta al Limone