Gegrilltes Ofengemüse auf cremigem Hummus – wir kochen mit Etepetete

Polly18. August 2020

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist gesponsort

Wir hassen Foodwaste! Ja, HASS ist ein sehr starkes Wort, aber genau passend, wenn es um das Thema Lebensmittelverschwendung geht.
Habt ihr euch schon mal gefragt, was die Konsequenz ist, dass im Supermarkt jede Gurke, Birne, Banane usw. gleich ausschaut?
Ein riesiger Teil der Ernte landet entweder direkt im Müll, oder wird zur Energiegewinnung zweckentfremdet.
Wir haben etwas recherchiert und sind auf die Zahl 50 Millionen Tonnen und das nur in Europa gestoßen. 

Glücklicherweise gibt es ein Unternehmen, dass das Problem erkannt hat und angeht – Etepetete! Und wir sind ganz stolz darauf euch heute dieses wunderbare Unternehmen vorstellen zu dürfen.

Natürlich haben wir am Ende noch ein sommerliches Rezept für euch gezaubert.

Quelle:https://etepetete-bio.de/daskonzept

Was genau ist und macht Etepetete?

2015 gingen die Gründer Chris, Georg und Carsten dem Thema Lebensmittelverschwendung auf den Grund und haben schnell ein Netzwerk an Landwirten gefunden, welche das Projekt etepetete unterstützen wollten. 
Krumme, verbeulte, “nicht perfekte” Lebensmittel wurden diesmal nicht verschwenderisch entsorgt, sondern verkauft. Und siehe da, das Interesse war groß. So groß, dass aus dem 5-köpfigen Familienunternehmen heute eine 90-Mann Firma geworden ist.
Mehr zur Entstehung und Konzept findest du HIER

Wie funktioniert das ganze?

Auf der Website www.etepetete-bio.de kannst du dir ganz individuell eine Box deiner Wahl aussuchen. Du entscheidest zwischen Obst, Gemüse oder einem Mix aus beidem. Du bist nicht allein? Kein Problem, dann wähl doch einfach die Family Box!
Neuerdings bietet Etepetete zudem noch eine Retter-Snack Box und eine Basic Box an. Die besteht aus allen möglichen Lebensmitteln, die entweder kurz vor Verfallsdatum sind, oder im Supermarkt auf Grund der Saison kein Platz mehr im Regal finden (Osterhasen, Weihnachtsmänner etc)
Du suchst dir einen Lieferzeitpunkt aus. Die Box wird dann direkt zu dir nach Hause geliefert.

5 Gründe für etepetete

1. Du tust aktiv etwas gegen Lebensmittelverschwendung
2. Du unterstützt die Landwirte dabei, selbst mit “unschönem” Obst und Gemüse Geld zu verdienen
3. Du lernst jede Woche neue Lebensmittel und Rezepte kennen und wirst kreativer in der Küche
4. Du ernährst dich gesund, weil immer frisches Obst und Gemüse zu Hause ist
5. Du tust aktiv etwas für die Umwelt

Let's cook - sommerliches Gemüse auf cremigem Hummus

Unsere letzte Family-Mix Box war voller leckerer, saisonaler Gemüse Köstlichkeiten. Das schrie regelrecht nach gut gewürztem Ofengemüse. Im Vorratsschrank haben wir zudem immer Kichererbsen, es gibt nun mal nichts besseres, schnelleres und gesünderes als Hummus. Hummus und Ofengemüse ? Die perfekte Kombination!

Vor allem unter der Woche ein Rezept, was herrlich schnell geht, perfekt geeignet für ein Resteessen, um nochmal alles Gemüse zu verbrauchen, sättigend und zudem extrem gesund ist.

 

Du brauchst und machst?

So viel Anweisung gibt es hier gar nicht. Schnapp dir alles Gemüse aus deiner etepetete Box, schneide es in die Form deiner Wahl und mariniere es für 15-30Minuten in Olivenöl, Salz und Gewürzen deiner Wahl. Wir haben uns diesmal für eine Orientalische Variation entschieden und Zatar zum würzen benutzt. Du tust das Gemüse aufs Blech und schiebst es bei 160 Grad in den Ofen. Je nachdem, welche Veggies du genommen hast, richtet sich auch die Dauer im Ofen danach. Schau einfach alle 10Min in den Ofen, um sicher zu gehen, dass nichts verbrennt.

In der Zwischenzeit kümmerst du dich um das Humus. >> Hier geht es zum Rezept <<
Sobald das Gemüse fertig ist, musst du nur noch anrichten. Am Ende gibts noch einen Schuss Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer auf den Teller – et voila! Enjoyyyyy

Kommentar verfassen

Prev Post

Girlcrush #5 - Gabi über humanitäre Katastrophen, migrantische Kämpfe und Mut

Next Post

Visit Lissabon