Zugegeben, der weibliche Körper ist ganz schön komplex, denn anderes als in der Männerwelt regieren vier verschiedene Zyklusphasen unsere Welt.

Aber keine Sorge Ladies, je besser wir unseren Körper kennen und je mehr wir uns damit beschäftigen, desto besser sind wir auf jede einzelne Phase vorbereitet.

Heute geht es in dem Artikel um die richtige Ernährung während der verschiedenen Zyklusphasen.

1. Die Follikelphase

In dieser ersten Phase bereitet sich dein Körper jeden Monat auf eine mögliche Schwangerschaft vor. In dieser Phase steigt dein Östrogenspiegel stark an und genau jetzt braucht dein Körper Probiotika.

  • Gemüse: Sauerkraut, Kimchi, Brokkoli, Rhabarber, Zucchini, Artischocken, Avocado
  • Obst: Grapefruit, Orangen, Zitronen, Granatäpfel, Kirschen, Pflaumen
  • Getreide: Hafer, Roggen, Weizen, Gerste
  • Hülsenfrüchte: Augenbohnen, Linsen, Limabohne, Schälerbsen
  • Nüsse: Paranüsse, Cashews

2. Die Ovulationsphase

In der Ovulationsphase kommt noch ein weiteres Hormon dazu: das Gelbkörperhormon oder auch LH – luteinisierendes Hormon. Dieses Hormon sorgt für den Eisprung. Dieser Prozess kostet den Körper sehr viel Energie, weshalb du genau in dieser Phase auf eine ballaststoffreiche Ernährung achten solltest.

  • Gemüse: Spargel, Paprika, Spinat, Tomaten, Auberginen, Schnittlauch, Kohl, Brokkoli
  • Obst: Aprikosen, Kokosnuss, Himbeeren, Erdbeeren, Feigen, Melonen
  • Getreide: Mais, Quinoa
  •  Hülsenfrüchte: Rote Linsen
  • Nüsse: Mandeln, Pekannüsse, Pistazien

3. Die Lutealphase

In der dritten Phase bereitet der Körper sich auf eine mögliche Befruchtung vor. Hierbei werden große Mengen des Hormons Progesteron gebildet. Nistet sich kein befruchtetes Ei in der Gebärmutter ein, sinkt das Hormon direkt wieder ab, was zu Stimmungsschwankungen in dieser Phase führen kann.
In der Lutealphase ist eine Vitamin-B und E reiche Ernährung äußerst wichtig.

  • Gemüse: Erbsen, Limabohnen, Sojabohnen
  • Vitmin B-6: Wallnüsse, weiße Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Sojabohnen, Bananen
  • Vitamin E: Himbeeren, Wirsingkohl, Tomatensalat, Erdnüssen, Mandeln, Sonnenblumenöl

4. Die Menstruationsphase

In der Menstruationsphase nimmt der Hormonhaushalt ab und es kommt zur Regelblutung. 
In dieser Phase kannst du deinem Körper vor allem mit gesunden Fetten gutes tun.

  • Ungesättigte Fette: Oliven-, Leinsamen-, Walnuss- und Erdnussöl, Mandeln, Walnüsse, Avocado, Chia-Samen
  • Vitamin A: Karotten, Kürbis, Süßkartoffeln
  • Eisen: Hirse, Quinoa, Vollkornnudeln, Spinat, getrocknete Pfirsiche, Aprikosen, Feigen, Basilikum, Rote Bete
  • Vitamin C: Kaltgepresste Säfte in Verbindung mit eisenreicher Nahrung
  • Magnesium: Weiße Bohnen, Linsen und Erbsen
  • Vitamin B6: Grünes Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte, Bananen

Comments (1)

  • Hilfe und Tipps bei PMS – pollyandfrank.de

    23. März 2020 at 20:27

    […] Dein Körper befindet sich gerade in der Lutealphase und bildet das Hormon Progesteron. Du benötigst in dieser Phase mehr Vitamine als normalerweise.Deine Stimmungsschwankungen können also durchaus daran liegen, dass dir Vitamin B oder E fehlt. >> Die richtige Ernährung während der Zylkusphasen << […]

Kommentar verfassen

Prev Post

Mikroplastik - Alles was du darüber wissen musst!

Next Post

6 Tipps wie du deine Angst endlich loswirst