carrot cake

Tut mir leid, aber ich musste diesen Titel einfach wählen – es ist tatsächlich der leckerste Carrot Cake ever. Und dazu ist das Rezept so easy und schnell gemacht. Also unbedingt ausprobieren!!! Wir wollen Beweisfotos!

Heut ist ein verregneter Sonntag und wirklich der beste Tag für einen gemütlichen Tag auf der Couch, Tee oder Kaffee und ein saftiges Stück Kuchen. Auch wenn keine Gäste kommen – back doch mal für dich selbst. Ich freu mich auf jeden Fall, dass ich mir damit heute selbst eine Freude gemacht habe und jetzt ein großes Stück Carrot Cake essen kann.

Carrot Cake

Du brauchst:

Für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 135g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1,5 TL Zimt
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 90ml Öl (Ich hatte nur Sonnenblumenöl da, Rapsöl zB geht aber auch. Olivenöl würd ich eher nicht empfehlen, da es zu geschmacksintensiv ist.)
  • 4 EL Joghurt
  • 200g geriebene Karotten
  • 50g gehackte Nüsse + etwas mehr als Topping (Walnüsse oder Pekannüsse passen sehr gut)
  • eine Messerspitze Muskat
  • eine Prise Salz

Für das Frosting:

  • 300g Frischkäse
  • 120g weiche Butter
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • eine Prise Salz
  • 110g Puderzucker
  • einen Schuss Zitronensaft

Du machst:

Heize den Ofen auf 185°C Umluft vor.

Zucker, Vanille Extrakt und die Eier mit einem Rührgerät cremig schlagen. Das Öl hinzugeben und gut vermengen. Im Anschluss Joghurt, geriebene Karotten (Ich kann DIESEN Zerkleinerer nur wärmstens empfehlen, absoluter Gamechanger in meiner Küche!) und das Salz grob unterrühren.

Dann mischst du Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Zimt und Muskat in einer Schüssel und rührst es unter die feuchten Zutaten. Gebe zum Schluss einen Teil der gehackten Nüsse dazu und rühre den Teig nur so gründlich wie nötig weiter. Wenn du zu doll rührst, wird der Kuchen nachher nicht so saftig wie ein Carrot Cake normalerweise ist.

Gebe den Teig dann in deine Kuchenform – wieder: Damit du den Kuchen nachher ganz easy aus der Form lösen kannst, empfehlen wir eine Silikonform wie DIESE hier. Falls du keine hast, legst du die Form einfach mit Backpapier aus, so kannst du den Carrot Cake nachher ganz einfach rausheben. Dann verteilst du den Teig gleichmäßig in der Form und bäckst ihn für 45 Minuten auf der untersten Schiene.

Lasse den Kuchen komplett auskühlen. In der Zwischenzeit kannst du alle Zutaten für das Frosting mit einem Rührgerät vermengen. Den Puderzucker unbedingt durch ein Sieb dazugeben. Sobald der Kuchen kalt ist, kannst du das Frosting drauf verteilen, die gehackten Nüsse drüber geben und den Kuchen nochmal in den Kühlschrank geben, damit das Frosting etwas hart wird.

Kommentar verfassen

Prev Post

Warum Ruhe und Nichtstun so wichtig ist

Next Post

Laufen in Zeiten von Corona - Darauf solltest du achten