Allgemein Gesundheit

5 pflanzliche Proteinquellen

20. Januar 2020
food

„Vegane Ernährung als Sportler? Ne ne, ich muss schließlich darauf achten, dass ich genügend Proteine zu mir nehme“ – Dieser Satz fällt in der Fitness- und Sportszene wohl ziemlich häufig.
Schade und total unberechtigt natürlich. Schade, weil es zeigt, dass diese vermeintlich gesunde Gruppe an Menschen, sich doch nicht ganz so gut mit der Ernährung auskennt, unberechtigt, weil in der Kraft der Pflanzen oft so viel mehr als in einem Stück Fleisch steckt.

Zudem stecken in pflanzlichen Proteinen sehr viele weitere gesundheitliche Vorteile.
Mehr dazu findest du in diesem Beitrag >> 3 Vorteile von pflanzlichem Eiweiß <<

Wir zeigen dir unsere Top 10 Eiweißquellen aus der Pflanze

1. Haferflocken

Wo sind all die Porridge Lover? Auf 100 Gramm Haferflocken fallen ganze 12,5g Eiweiß. Und das ist nicht der einzige Vorteil dieser Wunderflocken. Die komplexen Kohlenhydrate halten dich lange satt und deinen Blutzuckerspiegel unter Kontrolle, was dafür sorgt, dass du deine Heißhungerattacken in den Griff bekommst.
Zudem sind Haferflocken voller Magnesium, ein weiterer Benefit für den Körper und die Mukkis.

2. Hülsenfrüchte

Erbsen, Bohnen, Linsen bringen dein Gesicht zum Grinsen. Hülsenfrüchte sind voll Eiweiß und es gibt so viele verschiedenen Arten, dass es in der Küche einfach nicht langweilig werden kann.

Wie wäre es z.B. mit einem Chili sin Carne, Hummus oder einem Linsencurry

In Hülsenfrüchten sind ausserdem voller Ballaststoffe, Eisen, Kalium und Magnesium. 

3. Kohlgemüse

In Gemüse steckt zwar nicht ganz so viel Protein, wie in Hülsenfrüchten und Haferflocken, es ist aber gesund und hat dennoch eine gute Bilanz. Vor allem Rosenkohl, Brokkoli und Grünkohl bringen es auf etwa 4g pro 100g.
Einfach etwas Brokkoli in den Hummus dippen und schon hast du Proteine en mas!

4. Nüsse

Nüsse sind die perfekten Snacks für Zwischendurch. Eine Handvoll ist nicht nur reich an gesunden Fetten, sondern einer ganzen Menge Proteine. 
Mehr als eine Handvoll solltest du allerdings nicht essen. Nüsse sind wegen des Fettgehaltes wahre Kalorienbomben. 

5. Samen und Kerne

In der Kategorie sind Hanf- und Leinsamen die Gewinner.
Leinsamen schaffen es auf ganze 24g Proteine auf 100g und Hanfsamen sogar auf 26g.
Aber auch Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne mit circa 23g können da gut mithalten.
Samen und Kerne sind somit das perfekte Topping für dein Porridge oder Müsli.

ernährung

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Hey Girl!

Join the Club und sei die Erste die von unseren Events, exklusiven Rabatten und tollen Gewinnspielen erfährt!